Prädiabetes-Interventions-Studie

Ehepaar im Gespräch mit einer Ärztin
© clipdealer

Es ist unumstritten: Gesunde Ernährung und mehr Bewegung sind die Strategie der Wahl zur Vorbeugung bei Personen mit erhöhtem Diabetesrisiko. Aber nur jede siebte Person kann durch eine Lebensstiländerung den Typ-2-Diabetes verhindern. Daher müssen Faktoren identifiziert werden, die eine personalisierte Diabetesvorsorge ermöglichen. Die Partner des DZD wollen mit der „Deutschen Prädiabetes-Interventionsstudie“ individualisierte Präventionsstrategien für Menschen mit einem erhöhten Risiko für einen Typ-2-Diabetes entwickeln. Unter der Koordination des Paul-Langerhans-Instituts an der Universität Tübingen wird die Wirksamkeit verschiedener Vorsorgemaßnahmen verglichen.

Wenn Sie Interesse haben, an der Studie teilzunehmen, und ein erhöhtes Diabetesrisiko haben, finden Sie hier nähere Informationen:

Flyer

Telefonische Informationen: +49-(0)7071-29 80 687

 

Probanden gesucht

Wenn auch Sie Interesse haben, diese Studie zu unterstützen, kontaktieren Sie uns unter

Tel.: 07071/29-80687


Diabetes erforschen: Machen Sie mit!

Download