News

05.04.2016

DZD-Professor Dan Ziegler erhält Ehrendoktorwürde der Universität Thrakien

Der stellvertretende Direktor des Instituts für Klinische Diabetologie des DZD-Partners Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ), Prof. Dan Ziegler, hat die Ehrendoktorwürde der griechischen Democritus-Universität von Thrakien verliehen bekommen. In einem Festakt würdigten Vertreter der medizinischen Fakultät in Alexandroupolis seine Arbeiten im Bereich der Diabetesforschung.

Prof. Ziegler rechts und Prof. Polychronidis, in lila Roben mit Goldborte nebeneinander stehend

V.r.: Prof. Dan Ziegler bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde in der Democritus-Universität von Thrakien mit Prof. Alexandros Polychronidis, Dekan der Medizinischen Fakultät der Democritus-Universität. Quelle: DDZ

In Anwesenheit des Rektors und des Dekans der Democritus-Universität würdigte Dr. Nikolaos Papanas, Abteilung für Innere Medizin II der Universitätsklinik, die wissenschaftlichen Leistungen Zieglers. In seiner Laudatio betonte er, dass die langjährige Kooperation auf dem Gebiet der diabetischen Neuropathie zahlreiche gemeinsame Projekte und Publikationen hervorgebracht habe. Forschungsfragen zur Manifestation einer Neuropathie im Frühstadium eines Diabetes mellitus und Methoden zur Früherkennung von Nervenschäden bei Diabetes hätten beide medizinischen Institute über die Jahre eng verbunden. „Die Auszeichnung ehrt mich sehr und ich freue mich über die Anerkennung unserer Beiträge im Rahmen unserer jahrelangen Zusammenarbeit“, erklärte Prof. Ziegler bei der festlichen Feier in Alexandroupolis.

Zur Person:
Neben seiner Tätigkeit am Institut für Klinische Diabetologie am Deutschen Diabetes-Zentrum ist Ziegler Professor für Innere Medizin an der Heinrich-Heine-Universität und Oberarzt an der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie am Universitätsklinikum Düsseldorf. Er promovierte an der Medizinischen Klinik in Heidelberg. Schwerpunkte seiner Forschung sind Fragen rund um die Erforschung neuer Methoden zur Früherkennung von Veränderungen der Nervenfunktion und -struktur sowie Behandlung der diabetischen Neuropathie mit neuen therapeutischen Ansätzen. Er ist Autor von mehr als 300 Original- und Übersichtsarbeiten in internationalen Fachzeitschriften, Büchern und Leitlinien sowie (Mit-)Herausgeber verschiedener wissenschaftlicher Zeitschriften.