News

08.06.2016

Sächsischer Ministerpräsident informierte sich über den Fortschritt der Diabetesforschung

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich besuchte Ende Mai am DZD-Partnerstandort Dresden das Zentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD). Hier informierte er sich aus erster Hand über die Fortschritte unter anderem der Diabetesforschung.

Stanislav Tillich (li.) am CRTD. Quelle: CRTD

Die Gruppenleiter des Paul Langerhans Instituts Dresden, Prof. Ezio Bonifacio, Prof. Stefan Bornstein und PD Dr. Barbara Ludwig, informierten ihn, sowie Vertreter der Universitätsleitung der Technischen Universität Dresden, über ihre vielversprechenden Resultate und sprachen mit ihm über deren Bedeutung für zukünftige Therapien.