News

02.12.2016

Das DZD engagiert sich bei der betrieblichen Gesundheitsvorsorge in der Diabetesprävention

Bei den betrieblichen Gesundheitswochen der Firma Hugo Boss in Baden-Württemberg informierte das DZD an verschiedenen Standorten über die Prävention des Diabetes mellitus Typ 2.

DZD-Wissenschaftlerinnen informieren Betriebsangehörige. Quelle: IDM

Die Aktion beinhaltete die Messung des Langzeitblutzuckers (HbA1c) und das Erfassen des Diabetesrisikos mit dem DIfE Deutscher Diabetes-Risiko-Test®. DZD-Forscherinnen informierten die Beschäftigten dann anhand dieser Daten über ihr Diabetesrisiko und berieten sie über Möglichkeiten der Diabetesrisikosenkung. Um die Nachhaltigkeit der Präventionsberatung zu untersuchen, wird in einem halben Jahr eine Nachuntersuchung angeboten. Ähnlich Aktionen sind auch schon früher in anderen Betrieben erfolgt.

Diese Aktivitäten des DZD in der Diabetesprävention erfolgen im Rahmen des DZD Grants “Primary prevention of type 2 diabetes based on risk communication and health promotion using the German Diabetes Risk Score” des Instituts für Diabetesforschung und metabolische Erkrankungen (IDM) des Helmholtz Zentrum München an der Universität Tübingen in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke.