News

09.10.2017

Großer Besucherandrang zum 15. Düsseldorfer Diabetes-Tag

Ernährung, Bewegung, Therapie, Folgeerkrankungen, Technologien, Diabetes im Kindes- und Jugendalter: Dicht drängten sich die Besucherinnen und Besucher am Samstag (30.09.2017) in den Vortragssälen und rund um die Ausstellerstände in der Handwerkskammer Düsseldorf. Unter dem Themenschwerpunkt „Neue Therapiekonzepte und Technologien“ eröffneten der Vorstand des Deutschen Diabetes-Zentrums, Prof. Dr. Michael Roden, der Beigeordnete für Gesundheit der Landeshauptstadt Düsseldorf, Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke, und der NRW-Landesvorsitzende der Deutschen Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes, Martin Hadder, den 15. Düsseldorfer Diabetes-Tag.

Sehr gut besucht war z. B. der Vortrag über Zuckerersatzstoffe von Prof. Karsten Müssig, stellvertretender Leiter des Studienzentrums am Deutschen Diabetes-Zentrum. Quelle: DDZ e.V.

Experten des DZD-Partners Deutsches Diabetes-Zentrum (DDZ), vom Universitätsklinikum Düsseldorf sowie Spezialisten aus Diabetes-Schwerpunktpraxen und weiteren Organisationen stellten neue Behandlungsformen, aktuelle Entwicklungen und neue Erkenntnisse in der Diabetesforschung vor. Der Düsseldorfer Diabetestag fand bereits zum 15. Mal statt und bot den zahlreichen Besuchern ein vielfältiges Angebot, bestehend aus Vorträgen, Industrieausstellung sowie einer Reihe von individuellen Vorsorgetests. Für den Schirmherrn der Veranstaltung, Prof. Dr. Andreas Meyer Falcke, stellt der Düsseldorfer Diabetes-Tag „seit Jahren eine feste Institution als Gesundheitstag dar. Er funktioniert erfolgreich für alle Beteiligten und stärkt die Rolle Düsseldorfs als Gesundheitsstandort in der Region.“

„Jedes Jahr bietet der Düsseldorfer Diabetestag den Besucherinnen und Besuchern eine optimale Möglichkeit, sich durch Vorträge, individuelle Experten-Gespräche und Informationsmaterialien der Aussteller zur aktuellen Diabetesforschung zu informieren“, betonte Prof. Dr. Michael Roden, Vorstand des DDZ, in seiner Ansprache. Den Betroffenen und interessierten Familien und Freunden standen verschiedene individuelle Messungen und Beratungsangebote kostenlos zur Verfügung. Im Diabetes-Info-Mobil der Deutschen Diabetes-Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M) Landesverband NRW wurden zahlreiche Messungen von Blutdruck, HbA1C-Wert, Lipid-Werten u.v.m. durchgeführt. Die Bestimmung des Cholesterin-Wertes wurde am Stand des Apothekerverbandes Nordrhein angeboten. Ergänzend dazu standen Fachkräfte für die individuelle Fußpflege-Beratung bereit.  

Erfahrungsberichte, in denen Betroffene eindrücklich über ihr Leben mit Diabetes erzählten, bereicherten das breit gefächerte Vortragsprogramm um eine persönliche Note. Die Berichte befassten sich mit verschiedenen Facetten der Erkrankung, z.B. „Diabetes im Kindes- und Jugendalter“. Ergänzend zu den Informationsständen der mehr als 30 Aussteller und den Vorträgen wurde den Besuchern auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Über den Tag verteilt veranstaltete die DAK Gesundheit ein interaktives Show-Cooking mit Fernsehkoch Alexander Wahi. Das kulinarische Angebot wurde erstmals um einen Foodtruck ergänzt, der den Besuchern saisonale Salate, frische Burger und Co. aus regionalen und nachhaltigen Produkten anbot. Auch die jüngeren Gäste kamen dank der Kinderanimation der IKK classic auf ihre Kosten.  

Der Informationstag wird gemeinsam vom Regionalen Innovationsnetzwerk Diabetes, dem DDZ, der Klinik für Endokrinologie und Diabetologie am Universitätsklinikum Düsseldorf, der DDH-M Landesverband NRW e.V. sowie den Niedergelassenen Düsseldorfer Diabetologen und der Düsseldorfer Handwerkskammer ausgerichtet.

Auf der Veranstaltungsseite http://www.duesseldorfer-diabetestag.de/  oder der Facebookseite https://de-de.facebook.com/duesseldorfer.diabetestag/  finden sich weitere Informationen.