Paul Langerhans Institut Dresden

Das Programm des Paul-Langerhans-Institut Dresden (PLID) beinhaltet die Erforschung der Pathophysiologie des Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2. Den Schwerpunkt bilden hierbei die Mechanismen, welche die Zerstörungen und/oder eingeschränkte Funktion pankreatischer Betazellen und die unzureichende Insulinausschüttung bedingen.
Herausragend ist außerdem die Rolle des PLID als einziges deutsches Transplantationszentrum für humane pankreatische Inselzellen.

Assoziierte Gruppen:

  • Prof. Dr. Ezio Bonifacio
  • Prof. Dr. Stefan Bornstein
  • Prof. Dr. Jürgen Weitz
  • Prof. Dr. Andreas Birkenfeld
  • Prof. Dr. Triantafyllos Chavakis
  • Prof. Dr. Karsten Kretschmer
  • Prof. Dr. Peter Schwarz
  • Dr. Ünal Coskun
  • Dr. Anthony Gavalas
  • Dr. Barbara Ludwig
  • Dr. Nikolay Ninov
  • Dr. Stephan Speier
  • Dr. Thilo Welsch

 

Beitrag zum DZD-Forschungsprogramm:

  • Transplantation menschlicher pankreatischer Inseln
  • Molekulare Mechanismen und Systembiologie von Insulin-Granula
  • Identifizierung neuer Therapieziele zur Erhöhung der Beta-Zellmasse und Insulinsekretion
  • Funktionelles Beta-Zell-Imaging
  • Prävention und Immuntoleranz für Typ-1-Diabetes
  • Prävention, Genotypisierung und phänotypische Charakterisierung für Typ-2-Diabetes
  • Teilnahme an den klinischen Studien des DZD

Sprecher:

Michele Solimena, MD, PhD

Professor of Molecular Diabetology
Executive Director Paul Langerhans Institut Dresden

Kontakt:

Paul Langerhans Institut Dresden des Helmholtz Zentrum München am Universitätsklinikum und der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden
Fetscherstrasse 74
01307 Dresden

Tel: +49 351 7963 6611
E-Mail: michele.solimenanoSp@m@tu-dresden.de