News

DZD-Forschende werden auf dem Diabetes Kongress der DDG ausgezeichnet

Auf ihrem Online-Kongress (12. – 15. Mai 2021) ehrt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) gleich mehrere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD). Die höchste Auszeichnung der DDG, die Paul-Langerhans-Medaille, geht an Professor Dr. Dr. h.c. mult. Martin Hrabĕ de Angelis.

Screenshot. Quelle: DDG

 

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft verleiht die nach dem deutschen Pathologen Paul Langerhans benannte Medaille seit 1972 an internationale Spitzenforscherinnen und -forscher der Diabetologie. In diesem Jahr erhält der DZD-Vorstand Martin Hrabĕ de Angelis die Auszeichnung für seine herausragenden Leistungen bei der Erforschung der genetischen und epigenetischen Determinanten des Diabetes mellitus sowie für seine hohen Verdienste um die Gründung und Entwicklung des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung.

Mit dem Ferdinand-Bertram-Preis werden Prof. Dr. Carolin Daniel vom DZD-Partner Helmholtz Zentrum München und Prof. Dr. Robert Wagner vom DZD-Partner Institut für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen (IDM) in Tübingen ausgezeichnet. Daniel erforscht Ursachen und Entstehung der Autoimmunerkrankung Typ-1-Diabetes. In der Ferdinand-Bertram-Preis-Vorlesung spricht sie über „Mechanismen der Immuntoleranz bei Typ-1-Diabetes im Kindesalter“. Wagner hat entdeckt, dass es verschiedene Subtypen des Prädiabetes gibt, die u.a. ein unterschiedlich hohes Risiko für Folgeerkrankungen haben. Thema seiner Ferdinand-Bertram-Preis-Vorlesung ist „Das Diabetes-Kaleidoskop: Auf dem Weg zum Verständnis des Risikos für Komplikationen“.

Der Werner-Creutzfeldt-Preis geht an den DZD-Vorstand und Direktor des Deutsches Diabetes-Zentrums in Düsseldorf Prof. Dr. Michael Roden.

Darüber hinaus werden noch weitere Forschungspreise und Auszeichnungen der DDG an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des DZD verliehen:

  • Die Helmut-Otto-Medaille geht an DZD-Sprecherin Prof. Dr. Annette Schürmann (Deutsches Institut für Ernährungsforschung, DIfE) und Prof. Jochen Seuffert. 
  • Mit dem Ernst-Friedrich-Pfeiffer-Preis wird Prof. Dr. Reinhard Holl (Universität Ulm) geehrt.
  • Den Förderpreis der DDG erhält Dr. Yanislava Karusheva (Deutsches Diabetes-Zentrum, DDZ)

Die Paul-Langerhans-Vorlesung und Preisverleihungen finden auf dem Online Diabetes Kongress am 14. Mai ab 14:30 Uhr statt.

Zudem unterstützt die DDG besonders förderungswürdige Projekte. Auch hier waren Forschungsvorhaben aus dem DZD erfolgreich:

  • Die Adam-Heller-Projektförderung erhält PD Dr. Olga Ramich (DIfE).
  • Die Arbeiten von Dr. Sabine Kahl (DDZ) werden von der Hagedorn-Projektförderung unterstützt.
  • Dr. Heike Vogel (DIfE) wird mit der Hellmut-Mehnert-Projektförderung ausgezeichnet. 
  • Die Menarini-Projektförderung geht an Martin Daniels (IDM).