Paul Langerhans Institut Dresden

Das Programm des Paul-Langerhans-Institut Dresden (PLID) beinhaltet die Erforschung der Pathophysiologie des Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2. Den Schwerpunkt bilden hierbei die Mechanismen, welche die Zerstörungen und/oder eingeschränkte Funktion pankreatischer Betazellen und die unzureichende Insulinausschüttung bedingen.
Herausragend ist außerdem die Rolle des PLID als einziges deutsches Transplantationszentrum für humane pankreatische Inselzellen.

Assoziierte Gruppen

  • Prof. Dr. Dr. Michele Solimena
  • Prof. Dr. Andreas Birkenfeld
  • Prof. Dr. Ezio Bonifacio
  • Prof. Dr. Stefan Bornstein
  • Prof. Dr. Triantafyllos Chavakis
  • Prof. Dr. Karsten Kretschmer
  • Prof. Dr. Peter Schwarz
  • Prof. Dr. Stephan Speier
  • Prof. Dr. Jürgen Weitz
  • Dr. Ünal Coskun
  • Dr. Anthony Gavalas
  • Dr. Barbara Ludwig
  • Dr. Nikolay Ninov
  • Dr. Thilo Welsch

 

Beitrag zum DZD-Forschungsprogramm

  • Transplantation menschlicher pankreatischer Inseln
  • Molekulare Mechanismen und Systembiologie von Insulin-Granula
  • Identifizierung neuer Therapieziele zur Erhöhung der Beta-Zellmasse und Insulinsekretion
  • Funktionelles Beta-Zell-Imaging
  • Prävention und Immuntoleranz für Typ-1-Diabetes
  • Prävention, Genotypisierung und phänotypische Charakterisierung für Typ-2-Diabetes
  • Teilnahme an den klinischen Studien des DZD

Sprecher

Michele Solimena, MD, PhD

Professor of Molecular Diabetology
Executive Director Paul Langerhans Institut Dresden

Kontakt

Paul Langerhans Institut Dresden des Helmholtz Zentrum München am Universitätsklinikum und der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden
Fetscherstrasse 74
01307 Dresden

+49 (0)351 7963 6611

michele.solimena(at)tu-dresden.de