News

Wissen zu Diabetes hält gesund – Ausbau von diabinfo.de geht in die zweite Runde

Ein gutes halbes Jahr nach dem Start des nationalen Diabetesinformationsportals www.diabinfo.de nutzen monatlich bereits viele tausend Menschen das wissenschaftlich fundierte Angebot rund um Diabetes und Diabetesprävention. Jetzt wurde das Portal um weitere Inhalte ausgebaut, die vor dem Weltdiabetestag am 14. November 2020 freigeschaltet werden: Wesentliche Inhalte aus den Bereichen Diabetesvorbeugung und Leben mit Diabetes werden nun auch in türkischer Sprache angeboten. Damit eröffnet diabinfo.de einer der größten Bevölkerungsgruppen mit Migrationshintergrund in Deutschland einen neuen Zugang zu gesundheitsrelevanten Informationen. Angebote in weiteren Sprachen sind in Vorbereitung.

Der Bereich für diabetesberatende Berufe rundet das Angebot von diabinfo.de ab. Quelle: diabinfo.de

 

Zudem wurde ein neues Unterportal mit praxisnahen Informationen für Diabetesberaterinnen und -berater aufgebaut, das Unterstützung für die tägliche Beratungsarbeit bietet. Hier werden wichtige Inhalte zu Ernährung, Bewegung, Diabetes in verschiedenen Lebensabschnitten oder anderen Kulturkreisen kurz und prägnant zusammengefasst. Präsentationsvorlagen erleichtern den Beraterinnen die Ausarbeitung eigener Vorträge, Informationen über Fachärzte, Fachkliniken, Ernährungsberatung, Selbsthilfegruppen und weitere Anlaufstellen in Deutschland fördern die Vernetzung der Berufsgruppe. Podcasts zu den Themen Motivation oder Ernährung versorgen die Fachkreise mit weiterem Expertenwissen. Darüber hinaus stellt das Portal aktuelle Nachrichten aus der Forschung zur Verfügung und informiert über Weiterbildungsmöglichkeiten und Seminare. 

„Wir forschen für eine Welt ohne Diabetes. Dafür müssen Krankenversorgung, Prävention und Forschung Hand in Hand gehen“, sagt Prof. Matthias Tschöp, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Helmholtz Zentrums München. „Als eines der weltweit größten Diabetesforschungszentren stellen wir uns mit diabinfo unserer gesellschaftlichen Aufgabe und unterstützen mit unserem Wissen Menschen im eigenverantwortlichen Umgang mit ihrer Erkrankung.“

„Wir haben zum Ziel die Vorsorge und Versorgung bei Diabetes an die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen, ihrer Angehörigen, aber auch aller Interessierten anzupassen“, erklärt Prof. Michael Roden, wissenschaftlicher Geschäftsführer und Vorstand des Deutschen Diabetes-Zentrums (DDZ). „Das bedarf nicht nur modernster klinischer Forschung, für die wir am DDZ stehen, sondern auch gezielter Information mit neuen Formaten wie diabinfo, das die Kommunikation in der Gesellschaft zu Diabetes weiter erleichtern wird.“

„Im nächsten Schritt werden wir im Fachkreisportal auch fachspezifische Angebote für Ärztinnen und Ärzte bereitstellen, und werden auch die aktuellen Ergebnisse aus der Forschung miteinbinden,  erläutert Prof. Martin Hrabě de Angelis, Vorstand und Sprecher des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung, in dem deutschlandweit Grundlagenwissenschaftler, Kliniker und Epidemiologen daran arbeiten, die Diabetes-Entstehung zu entschlüsseln und neue personalisierte Präventions- und Therapiekonzepte zu entwickeln.

Das nationale Informationsportal www.diabinfo.de bietet aktuelles, wissenschaftlich geprüftes Wissen zu Ursachen und Risikofaktoren der verschiedenen Formen von Diabetes sowie zur Vorbeugung einer Diabetes-Erkrankung. Auf Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) wurde das neue Informationsportal von den führenden Zentren der Diabetesforschung in Deutschland aufgebaut – dem Helmholtz Zentrum München, dem Deutschen Diabetes-Zentrum (DDZ) und dem Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) und im Februar 2020 freigeschaltet.

Neben Basiswissen, aktuellen Meldungen, Hintergrundartikeln und häufig gestellten Fragen beinhaltet das Onlineportal Erklärvideos, Podcasts, Infografiken und Quizze. Mit Unterstützung der Helmholtz Gemeinschaft werden auch Unterrichtsmaterialien erstellt, die auf diabinfo.de Lehrkräften zum kostenlosen Download bereitstehen. Zudem erhalten Menschen mit Diabetes, Angehörige und Interessierte die Möglichkeit, persönliche Fragen zu stellen. Diese werden von Expertinnen und Experten individuell beantwortet.
 

Terminankündigung:
Samstag, 06. Februar 2021 – Erster digitaler Patiententag Diabetes

Veranstalter: Helmholtz Zentrum München, Deutsches Diabetes-Zentrum , Deutsches Zentrum für Diabetesforschung

Informationen zu Programm und Anmeldung folgen in Kürze.
 

Weitere Informationen: www.diabinfo.de