Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Vimeo-Videoplayer oder Twitter-Feeds. Gegebenenfalls werden in diesen Fällen auch Informationen an Dritte übertragen. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

News

DZD präsentiert sich auf Diabetestour und am Weltdiabetestag

Der interessierten und betroffenen Öffentlichkeit stellte sich das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung (DZD) kürzlich auf der Diabetestour in Hannover und beim Weltdiabetestag in Berlin vor.

Dr. Bettina Nowotny vom Deutschen Diabetes-Zentrum in Düsseldorf informierte am Weltdiabetestag über die Klinischen Studien des DZD. © DZD/Budde

 

Der interessierten und betroffenen Öffentlichkeit stellte sich das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung (DZD) kürzlich auf der Diabetestour in Hannover und beim Weltdiabetestag in Berlin vor. Im Fokus standen die klinischen Studien des DZD, über die in Fachvorträgen und Einzelgesprächen am interaktiven DZD-Stand informiert wurde.

Die Diabetestour machte am 10. November in Hannover in der Eilenriedehalle Station. Die zentrale Veranstaltung zum Weltdiabetestag (14. November) wurde am darauf folgenden Samstag im Internationalen Congress Centrum in Berlin von DiabetesDE ausgerichtet. Diese beiden öffentlichen Events zogen je über 5000 Besucher an. Sehr gut besucht waren auch die Vorträge „Diabetestherapien – individuell zuschneiden“ der Diabetes-Experten Prof. Karsten Müssig (in Hannover) und Dr. Bettina Nowotny (in Berlin) vom Deutschen Diabetes-Zentrum, einem Partner im DZD. Das Interesse an den Studien allgemein und auch an einer Teilnahme kam in den vielen anschließenden Fragen deutlich zu Tage. In Berlin war zudem die Studienärztin Dr. Margrit Kemper vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke als Ansprechpartnerin für die Studien am Stand.

Hier konnte man zudem aktiv und spielerisch Wissenswertes über Diabetes allgemein sowie zum neusten Stand der Forschung erfahren. Während ein Puzzle und ein Steckspiel vor allem die jüngeren Besucher anzogen, informierten andere sich gern an den Hörstationen über die Erfahrungen von Typ-1- und Typ-2-Diabetikern und schauten sich die Kurzfilme an. Schlank- und Dickmacherspiegel machten körperliche Erfahrungen auf lustige, aber auch drastische Weise deutlich. Der Diabetes-Risiko-Test des DIfE konnte am DZD-Stand innerhalb weniger Minuten elektronisch durchgeführt werden und lieferte sofortige Ergebnisse sowie Tipps zur Senkung des persönlichen Risikos.

Weitere Informationen